Wie uns Cloud-Unternehmen im Paradigma der sozialen Distanzierung zusammenbringen

Christopher Gannatti, WisdomTree
Christopher Gannatti / Bild: Wisdom Tree
 
Die Geschwindigkeit, mit der sich die Covid-19-Pandemie im März dieses Jahres auf die globalen Märkte ausgewirkt und den Alltag verändert hat, ist kurz gesagt erschütternd. Das Arbeiten von zu Hause aus gilt jedoch nicht mehr als so revolutionär wie noch vor 20 oder sogar 10 Jahren. Technologieunternehmen, insbesondere solche, die sich auf Cloud Computing konzentrieren, bieten inzwischen Dienste und Fähigkeiten an, die von überall her nutzbar sind. Je nachdem, wie lange die Quarantänen in den verschiedenen Ländern dauern, könnte diese Situation der Katalysator für eine weitere Verlagerung der Tätigkeiten vom physischen in den virtuellen Bereich sein, denn Unternehmen sind zur schnellen Umstellung ihrer Arbeitsweise gezwungen.

Welche Cloud-Unternehmen helfen bei der Navigation durch die wirtschaftliche Krise?

In der Tat gibt es einige Unternehmensbeispiele im Sektor Cloud-Computing, die während der Pandemie hilfreiche Dienste anbieten.
  • RingCentral: Während die Zoom-Videokommunikation der „Big Mover“ auf den Aktienmärkten war, könnte RingCentral sich als ebenso mächtiger Akteur in diesem Bereich herausstellen. Das Unternehmen offeriert ein Cloud-basiertes Paket von Kommunikationswerkzeugen, also genau die Dinge, die in einer Work-from-home-Umgebung gebraucht werden. Für das Gesamtjahr 2019 stieg der Umsatz von RingCentral um 34 Prozent auf 902 Millionen Dollar. Wenn es im ersten Quartal 2020 neue Abonnements gibt, ist es möglich, dass diese neuen Kunden längerfristig Vorteile sehen könnten (Quelle: Levitt, Aaron. “3 Cloud Computing Stocks that are Winning from the Coronavirus.” InvestorPlace. 17. März 2020.).
  • Veeva Systems produziert verschiedene Anwendungen für die Biowissenschaften und die Biotech-Industrie sowie für Arzneimittelhersteller und Krankenhäuser. Das Angebot von Veeva Systems bietet in der gegenwärtigen Situation in zweierlei Hinsicht einen Mehrwert: Erstens eine Vielzahl von Produkten, die bei der Einhaltung von Vorschriften im Rahmen von Arzneimittel-/Impfstoffstudien helfen, und zweitens Software für Kliniken, mit deren Hilfe man den Überblick über die für Patienten verfügbaren Medikamente und Materialien behält (Quelle: Levitt, 2020.).
  • Alibaba Cloud bietet vom Ausbruch der Pandemie betroffenen Organisationen 1.000 US-Dollar Kredite für den Kauf von Cloud-Diensten an. Alibaba DAMO Academy, weltweit tätiger Forschungsverbund im Bereich der KI, entwickelte ebenfalls ein System, das Diagnose und Analyse hinter Covid-19 beschleunigen kann. Alibaba Cloud stellte zudem auch ihre Cloud-basierte KI-gestützte Computerplattform für Forschungsinstitutionen weltweit kostenlos zur Verfügung, um die virale Gensequenzierung, das Protein-Screening und weitere Forschung zur Behandlung oder Prävention des Virus zu beschleunigen (Quelle: Opiah, Abigail. “Alibaba to Give Out Free Cloud to Help Businesses Affected by Coronavirus.” Data Economy. 25. Februar 2020.).
  • ServiceNow entwickelte Anwendungen zur Unterstützung der Hauptakteure von Communities in deren Reaktionen auf die Covid-19-Pandemie. So beispielsweise bei der Zuweisung von Ressourcen, des Status und der Sicherheit von Mitarbeitern und sogar bei der Verfolgung der Aktivitäten und Kontakten von nachweislich mit dem Virus infizierten Personen. Die Anwendungen wurden bis Ende September 2020 kostenlos für Kunden freigegeben (Quelle: Smith, William. “Cloud Giant ServiceNow Releases Coronavirus Crisis Apps.” Gigabit. 17. März 2020.).

Cloud-Unternehmen versus Technologieunternehmen

Es ist darüber hinaus interessant zu vergleichen, wie sich reine Cloud-Firmen im Vergleich zu allgemein innerhalb des Technologiebereichs agierenden Unternehmen verhalten. Der BVP Nasdaq Emerging Cloud Index repräsentiert eine Reihe von Unternehmen, die sich auf das Betreiben von abonnementbasierten Cloud-Geschäftsmodellen konzentrieren, während der Nasdaq 100 Index für den "Tech-Sektor" steht, der die globalen Märkte im letzten Jahrzehnt zum größten Teil nach oben geführt hat.

Lichtblicke, sowohl in der Cloud als auch im Tech-Sektor

Während das allgemeine Marktumfeld das Erwirtschaften von Erträgen derzeit erschwert, gibt es sowohl im Tech- als auch im Cloud-Bereich Lichtblicke. Wir können deutlich sehen, dass Unternehmen wie Zoom, Everbridge, Docusign die Kommunikation im Zeitalter der "sozialen Distanz" erleichtern und gut abschneiden. Auf der Tech-Seite gibt es Firmen wie beispielsweise Regeneron oder Gilead, die mit ihren Bemühungen in Zusammenhang mit der Impfung gegen Covid-19 oder der Heilung der von diesem Virus ausgelösten Krankheiten stehen. Die kurzfristige Volatilität mag anhalten, aber es gibt Unternehmen, die uns helfen werden, das zu überstehen.
Christopher Gannatti ist Head of Research bei WisdomTree Europe.
                                         

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

DocuSign Rg 116,54 0,00%
close

Populäre Aktien

Everbridge Rg 125,00 5,93%
close

Populäre Aktien

Gilead Sciences Rg 67,65 1,41%
close

Populäre Aktien

Regeneron Pharma Rg 497,50 0,91%
close

Populäre Aktien

Zoom Video Communications 153,00 3,38%
close

Populäre Aktien