Deutsche Börse beschließt Aktienrückkaufprogramm

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Deutsche Börse

Die Deutsche Börse AG (ISIN: DE0005810055) hat ein Aktienrückkaufprogramm mit einem Volumen von 300 Mio. Euro beschlossen, wie am Montagabend berichtet wurde. Das Programm startet im ersten Quartal 2024.
Zukünftig wird eine Dividendenausschüttungsquote von 30-40 Prozent des Periodenüberschusses, der den Anteilseignern der Deutsche Börse AG zuzurechnen ist, angestrebt, wie weiter mitgeteilt wurde. Dabei sei künftig eine steigende Dividende pro Aktie geplant. Insofern überschüssige Liquidität vorhanden ist, beabsichtigt das Unternehmen die Dividende durch Aktienrückkäufe zu ergänzen.
Für das Geschäftsjahr 2023 wird mit einer Dividendenausschüttungsquote von rund 40 Prozent des Periodenüberschusses geplant. Der DAX-Konzern hat in diesem Jahr die Dividende für das Geschäftsjahr 2022 um 13 Prozent auf 3,60 Euro (Vorjahr: 3,20 Euro) erhöht. Beim aktuellen Kursniveau von 159,25 Euro entspricht dies einer Dividendenrendite von 2,26 Prozent.
Die Deutsche Börse AG stellt an diesem Dienstag im Rahmen ihres Investorentages die neue Strategie „Horizon 2026“ vor.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Deutsche Börse 188,85 0,00%
close

Populäre Aktien