EQS-News: XTPL baut industriellen Prototyp eines Geräts zusammen mit führendem chinesischen Hersteller von Maschinen für die Flachbildschirm-Branche

EQS

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: XTPL Br

Emittent / Herausgeber: XTPL S.A. / Schlagwort(e): Sonstiges
XTPL baut industriellen Prototyp eines Geräts zusammen mit führendem chinesischen Hersteller von Maschinen für die Flachbildschirm-Branche

24.04.2024 / 16:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


XTPL führt derzeit den fünften Verkauf eines Moduls für industrielle Umsetzung durch. Beim Endkunden handelt es sich um einen führenden chinesischen Hersteller von Maschinen für die Flachbildschirm-Branche. Die Geschäftsbeziehung von XTPL mit dem Kunden kam durch die Vermittlung von Yi Xin Technology, einen offiziellen Vertriebspartner von XTPL-Lösungen auf dem chinesischen Markt, zustande. Der anfängliche Bewertungsprozess für die Technologie dauerte ungefähr fünf Monate. Die Lieferung des für die industrielle Integration vorgesehenen Moduls ist innerhalb der nächsten 3 bis 5 Monate geplant. Im Anschluss daran folgt der Bau des industriellen Prototyps eines Geräts mit dem integrierten XTPL-Modul.

„In den kommenden Monaten werden wir unser Modul zur industriellen Umsetzung an einen führenden chinesischen Hersteller von Test- und Reparaturausrüstung, die in den Produktionslinien für hochentwickelte Flachbildschirme eingesetzt wird, liefern. Zu den Kunden unseres Partners gehören führende Hersteller von modernen Flachbildschirmen für den chinesischen Markt, wie ein an der Shenzhen Stock Exchange notiertes Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehreren Dutzend Milliarden USD. Dies ist unser erster Verkauf eines Moduls an einen Partner in China. Als Folge davon überwacht XTPL derzeit vier fortgeschrittene industrielle Umsetzungsprozesse, die XTPL-Technologie auf Schlüsselmärkten für additive Fertigungstechnologien beinhalten: China, USA, Taiwan und Südkorea”, erklärte Filip Granek, CEO von XTPL S.A.

Das industrielle Modul von XTPL soll innerhalb von 3 bis 5 Monaten an den chinesischen Kunden des Unternehmens geliefert werden. Nach der Lieferung wird das XTPL-Modul beim Bau eines industriellen Prototyps des Kundengeräts eingesetzt. XTPL geht davon aus, dass dieser Prozess bis Ende 2024 abgeschlossen sein wird.

„Die Geschäftsbeziehung mit dem chinesischen Partner kam durch unseren Vertriebshändler auf dem chinesischen Markt, Yi Xin Technology, zustande. Dies zeigt, dass die internationalen Aktivitäten des XTPL-Vertriebsnetzes nicht nur Aufträge für Delta Printing System-Geräte generieren, sondern auch Geschäftschancen für die industrielle Umsetzung bieten. Die Anzahl der XTPL-Vertriebspartner hat sich in den letzten Monaten praktisch verdoppelt und liegt jetzt bei elf Unternehmen. Wir haben die anfängliche erfolgreiche Bewertung unserer Technologie in Rekordzeit (etwa fünf Monate) abgeschlossen. Ähnlich wie bei der für einen im US Nasdaq 100 gelisteten Hersteller von industriellen Großanlagen durchgeführten Umsetzung sind wir auch hier direkt zur vierten Phase der Bewertung und des Prototypbaus eines industriellen Geräts übergegangen”, fügte Filip Granek hinzu.

Mardoniusz Maćkowiak cc group

+48 605959539 mardoniusz.mackowiak@ccgroup.pl



Veröffentlichung einer Mitteilung, übermittelt durch EQS Group AG.
Medienarchiv unter https://www.eqs-news.com.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Im Artikel erwähnte Wertpapiere

XTPL Br 27,10 0,37%
close

Populäre Aktien