EQS-Adhoc: Deutsche Börse AG: Vorstand beschließt im Rahmen des mit der Strategie „Horizon 2026“ weiterentwickelten Kapitalmanagements ein Aktienrückkaufprogramm mit einem Volumen von 300 Mio. € beginnend Q1/24

EQS

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Deutsche Börse

EQS-Ad-hoc: Deutsche Börse AG / Schlagwort(e): Aktienrückkauf
Deutsche Börse AG: Vorstand beschließt im Rahmen des mit der Strategie „Horizon 2026“ weiterentwickelten Kapitalmanagements ein Aktienrückkaufprogramm mit einem Volumen von 300 Mio. € beginnend Q1/24

06.11.2023 / 19:58 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die Deutsche Börse AG stellt morgen im Rahmen ihres Investorentages die neue Strategie „Horizon 2026“ vor. Aufgrund der erfolgreichen Umsetzung der bisherigen Strategie und dem weiteren erwarteten Wachstum hat die Deutsche Börse ihr Kapitalmanagement weiterentwickelt.

Zukünftig wird eine Dividendenausschüttungsquote von 30-40 Prozent des Periodenüberschusses, der den Anteilseignern der Deutsche Börse AG zuzurechnen ist, angestrebt. Dabei ist künftig eine steigende Dividende pro Aktie geplant. Insofern überschüssige Liquidität vorhanden ist, beabsichtigt das Unternehmen die Dividende durch Aktienrückkäufe zu ergänzen.

Für das Geschäftsjahr 2023 wird mit einer Dividendenausschüttungsquote von rund 40 Prozent des Periodenüberschusses geplant. Des Weiteren hat der Vorstand der Deutsche Börse AG heute beschlossen, im Rahmen des weiterentwickelten Kapitalmanagements erstmals ein Aktienrückkaufprogramm mit einem Volumen von 300 Mio. € aufzulegen, beginnend im ersten Quartal 2024. Das Aktienrückkaufprogramm beruht auf der Ermächtigung der Hauptversammlung der Deutsche Börse AG zum Rückkauf eigener Aktien vom 8. Mai 2019. Über die genaue Ausgestaltung des Rückkaufprogramms wird der Vorstand gesondert entscheiden.


Kontakt: 
Ingrid Haas
Group Communications
Deutsche Börse AG
Telefon: +49 69 211 1 32 17

Patrick Kalbhenn 
Group Communications
Deutsche Börse AG
Telefon: +49 69 211 1 47 30
 


Ende der Insiderinformation

06.11.2023 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Deutsche Börse AG
-
60485 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49 (0)69 211 - 0
E-Mail: ir@deutsche-boerse.com
Internet: www.deutsche-boerse.com
ISIN: DE0005810055, DE000A1RE1W1, DE000A2LQJ75, DE000A161W62, DE000A1684V3
WKN: 581005, A1RE1W, A2LQJ7, A161W6, A1684V
Indizes: DAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1766285

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1766285  06.11.2023 CET/CEST

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Deutsche Börse 192,30 0,00%
close

Populäre Aktien