Thematische ETFs im 1. Quartal: 194 Mio. US-Dollar Nettozuflüsse

Rahul Bhushan, Rize ETF
Rahul Bhushan /Bild: Rize ETF
Die Nettozuflüsse an Neugeldern (NNA) in thematische ETFs im ersten Quartal schlossen bei einem Plus von 194 Millionen US-Dollar. Dabei blieben die hohen Handelsvolumina eines einzigen Vermögensverwalters und dessen ETF zum Thema Gleichstellung (- 893 Millionen US-Dollar) unberücksichtigt, da sie lediglich eine einzige Transaktion eines singulären Marktteilnehmers abbildeten.
 
Vier Themen dominieren bei den Zuflüssen
Im vergangenen Quartal dominierten unter Investitionen in thematische ETFs vier Themen, die insgesamt 65 Prozent der Zuflüsse von 975 Millionen Dollar ausmachten:
  1. Elektrofahrzeuge und Batterien: 180 Millionen Dollar
  2. Robotik, Automatisierung und KI: 161 Millionen Dollar
  3. Luxusgüter: 157 Millionen Dollar
  4. Kreislaufwirtschaft: 139 Millionen Dollar
Es war zudem der Trend zu beobachten, dass Vermögenswerte in jene ETFs flossen, die sich dem Übergang zu einer ökologischen Wirtschaft, widmen. Dementsprechend dominierten Elektrofahrzeuge (EV) und Batterien (180 Millionen Dollar), Kreislaufwirtschaft (139 Millionen Dollar), Neue Energie (47 Millionen Dollar), Solar (22 Millionen Dollar), Klima & Umwelt (9 Millionen Dollar) und Biodiversität (6 Millionen Dollar).
 
Robotik-, Automatisierungs- und KI-ETFs (161 Millionen Dollar) zogen die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich, nachdem Microsoft sein Interesse an OpenAI, Betreiber von ChatGPT, angekündigt hatte und der Hype um den Aufstieg der generativen künstlichen Intelligenz zunahm.  

Luxusgüter-ETFs (157 Mio. USD) wiederum verzeichneten im vergangenen ersten Quartal aufgrund der Wiedereröffnung Chinas – der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt – und der Bedeutung des im allgemeinen rezessionsresistenten chinesischen Verbrauchers die dritthöchsten Zuflüsse.

Cybersecurity wieder im Kommen

Rize ETF konstatiert daneben eine Rückkehr des Anlegerinteresses am Thema Cybersecurity. So nahmen Cybersecurity-ETFs nach Abflüssen im Januar und Februar mit Nettozuflüssen in Höhe von 58 Millionen Dollar im ersten Quartal (interessanterweise 108 Millionen Dollar allein im März) wieder den Weg nach oben. Dies ist wahrscheinlich auf ihre bessere Performance im Vergleich zu den breiten Benchmarks und den positiven Ausblick nach den M&A-Aktivitäten im vergangenen Jahr – also letztlich auf die Konsolidierung und Kostenrationalisierung in diesem Sektor – zurückzuführen.

Klima und Umwelt profitieren – auf Kosten von Clean Energy

Die nach dem Themenfeld Infrastruktur (-257 Millionen Dollar) zweithöchsten Abflüsse (-150 Millionen Dollar) verzeichnen Clean Energy-ETFs, da die Anleger in andere Bereiche der grünen Transformation (z. B. Energieeffizienz, Batterien, Kreislaufwirtschaft) investierten. In der Vergangenheit haben Rize ETF zufolge sich die Anleger ausschließlich auf saubere Energie konzentriert, um an der Energiewende teilzuhaben, was zu überhöhten Bewertungsmultiplikatoren bei vielen Unternehmen, beispielsweise in der Untergruppe Solar, führte.
 
Auch das Thema Agrarwirtschaft (-102 Millionen Dollar) verzeichnete im ersten Quartal erhebliche Abflüsse. Nach einem für breite Agrarwerte fulminanten Jahr 2022 (bedingt durch Probleme bei der Nahrungsmittelversorgung infolge der russischen Invasion in die Ukraine) haben viele Anleger Gewinne mitgenommen. Mit dem Abklingen der Probleme bei der Nahrungsmittelversorgung erschien dieses breit gefächerte Thema Anlegern weniger attraktiv.

Was Agrarwirtschaft von Nachhaltiger Lebensmittelversorgung unterscheidet

Rize ETF zufolge ist das Thema Agrarwirtschaft klar vom der Thematik Nachhaltige Lebensmittelversorgung zu unterscheiden; letzteres konzentriere sich auf eine Untergruppe von Unternehmen (innerhalb der breiten Lebensmittel- und Agrarlandschaft, einschließlich ergänzender Sektoren wie Lieferkettentechnologie und Verpackung), die den Übergang zu einem nachhaltigeren Lebensmittelsystem weltweit anführen. Es sei zudem ein langfristiges, übergreifendes Thema, das eng mit der Dekarbonisierung der globalen Industriewirtschaft und der Notwendigkeit verbunden ist, den Verlust der biologischen Vielfalt zu bekämpfen.
 
Bei einer Reihe von "Themen mit höherer Duration" kam es im ersten Quartal zu Abflüssen - Beispiele hierfür sind China Internet und E-Commerce (-62 Millionen Dollar), Digitalisierung (-62 Millionen Dollar), Smart Cities (-34 Millionen Dollar), Cloud Computing (-26 Millionen Dollar) und Emerging Market Internet und Ecommerce (-13 Millionen Dollar).

Die 10 größten Gewinner und Verlierer unter den thematischen UCITS-ETFs im ersten Quartal 2023 in Millionen US-Dollar

Quelle: Daten von etfbook.com 30.03.2023. Die Klassifizierung basiert auf der internen Rize ETF Megatrend Sub-Themen-Klassifizierung
Rahul Bhushan ist Co-Founder des in London ansässigen, auf thematische ETFs spezialisierten Vermögensverwalters Rize ETF. Bevor Bhushan Rize ETF mitgründete, war er bei Legal&General Investment Management in London als Senior Product Spezialist für die Entwicklung neuer, vor allem thematischer und nachhaltiger Anlagestrategien tätig. Bhushan startete seine Karriere beim internationalen Finanzdienstleister Nomura. 2016 stieg er beim ETP-Anbieter ETF Securities ein. Als Director und ETF-Produktspezialist war er dort mitverantwortlich für den Aufbau und die Verwaltung der Canvas-ETF-Platform, die der US Vermögensverwalter Legal&General Investment Management im März 2018 von ETF Securities für 3,5 Milliarden Euro erwarb. Bhushan absolvierte sein Masterstudium im Bereich Finanzen an der renommierten IE Business School in Madrid. Zuvor studierte er Internationales Management und Französisch an der Universität von Bath, Großbritannien.
Warnung vor dem Kapitalrisiko
Eine Investition in Fonds ist mit Risiken verbunden, darunter Illiquidität, fehlende Dividenden, Investitionsverlust und Verwässerung, und sollte nur als Teil eines diversifizierten Portfolios erfolgen. Die Fonds können in einer oder mehreren europäischen Rechtsordnungen registriert oder anderweitig zum öffentlichen Vertrieb zugelassen sein. Anleger sollten die Bedingungen für die Anlage in einen Fonds (oder eine Anteilsklasse) weiterhin sorgfältig prüfen und professionelle Anlageberatung einholen, bevor sie eine Entscheidung zur Anlage in einen solchen Fonds (oder eine Anteilsklasse) treffen.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

RIZE Cybersecurity And Data Privacy UCITS ETF USD Acc 6,373 0,00%
close

Populäre Aktien

Microsoft Rg 419,45 0,90%
close

Populäre Aktien