Abbott Laboratories erhöht die Dividende das 52. Jahr in Folge

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Abbott Laborator Rg

Der US-Pharmakonzern Abbott Laboratories (ISIN: US0028241000, NYSE: ABT) wird seine Quartalsdividende um 7,8 Prozent auf nun 55 US-Cents je Aktie erhöhen. Zuvor wurden 51 US-Cents ausbezahlt. Dies ist die 52. jährliche Anhebung in ununterbrochener Folge.
Damit zahlt der Konzern aus Chicago im US-Bundesstaat Illinois die 400. Quartalsdividende in Folge seit dem Jahr 1924 an seine Investoren. Aktionäre erhalten die nächste Dividende am 15. Februar 2024 (Record day: 12. Januar 2024).
Abbott Laboratories gehört dem Standard & Poor´s 500 Dividend Aristocrats Index an. In diesem Index sind Unternehmen vertreten, die mindestens 25 Jahre in Folge ihre Dividende erhöhten. Der Konzern zahlt 2,20 US-Dollar auf das Jahr gerechnet an die Aktionäre. Beim derzeitigen Börsenkurs von 107,29 US-Dollar entspricht dies einer Dividendenrendite von 2,05 Prozent (Stand: 15. Dezember 2023).
Im dritten Quartal (30. September) des Fiskaljahres 2023 betrug der Umsatz 10,14 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 10,41 Mrd. US-Dollar), wie am 18. Oktober 2023 berichtet wurde. Der Gewinn lag bei 1,44 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 1,44 Mrd. US-Dollar). Der Konzern beschäftigt rund 115.000 Mitarbeiter.
Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresbeginn 2023 mit 2,28 Prozent im Minus (Stand: 15. Dezember 2023). Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 188,54 Mrd. US-Dollar.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Abbott Laborator Rg 93,28 -0,91%
close

Populäre Aktien