General Motors plant Dividendenerhöhung und kauft eigene Aktien zurück

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: General Motors

Der amerikanische Automobilkonzern General Motors Co. (ISIN: US37045V1008, NYSE: GM) plant ab 2024 eine Anhebung der vierteljährlichen Dividende um 33 Prozent auf 0,12 US-Dollar je Aktie, wie am Mittwoch berichtet wurde. Aktuell werden noch 0,09 US-Dollar bezahlt. Die nächste Dividendenzahlung (0,09 US-Dollar) erfolgt am 14. Dezember 2023 (Record day: 1. Dezember 2023).
Im September 2022 nahm General Motors die Zahlung einer Quartalsdividende (0,09 US-Dollar) wieder auf, nachdem diese im Frühjahr 2020 ausgesetzt wurde. General Motors kündigte auch ein beschleunigtes Aktienrückkaufprogramm über 10 Mrd. US-Dollar an.
Der Konzern gab auch wieder einen Gewinnausblick für das Jahr 2023. So soll der den Aktionären zurechenbare Nettoertrag 9,1 bis 9,7 Mrd. US-Dollar erreichen (zuvor erwartet 9,3 bis 10,7 Mrd. US-Dollar). Der Betriebsgewinn auf bereinigter Basis soll 11,7 bis 12,7 Mrd. US-Dollar erreichen (zuvor lag die Erwartung bei 12 bis 14 Mrd. US-Dollar). General Motors zog den Ausblick am 24. Oktober 2023 aufgrund des wochenlangen Streiks im Rahmen der Verhandlungen mit der Gewerkschaft UAW zurück. Vorbörslich lag die Aktie an der Wall Street nach Bekanntgabe der Nachrichten über 7 Prozent im Plus.
Der Wert liegt an der Wall Street seit Jahresbeginn 2023 mit 14,12 Prozent im Minus (Stand: 28. November 2023). Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 39,03 Mrd. US-Dollar.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

General Motors 44,335 -2,72%
close

Populäre Aktien