Apple baut Aktienrückkaufprogramm um 90 Mrd. US-Dollar aus und steigert die Dividende das elfte Jahr in Folge

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Apple

Der amerikanische Technologiekonzern Apple Inc. (ISIN: US0378331005, NASDAQ: AAPL) wird sein Aktienrückkaufprogramm um 90 Mrd. US-Dollar ausbauen, wie am Donnerstag berichtet wurde. Apple zahlt am 18. Mai 2023 eine Quartalsdividende von 0,24 US-Dollar an seine Investoren, eine Anhebung um 4 Prozent im Vergleich zum Vorquartal (0,23 US-Dollar). Record day ist der 15. Mai 2023.
Auf das Gesamtjahr hochgerechnet werden damit 0,96 US-Dollar ausgeschüttet. Beim derzeitigen Aktienkurs von 165,79 US-Dollar (Stand: 4. Mai 2023) entspricht das einer aktuellen Dividendenrendite von 0,58 Prozent. Apple erhöht damit die Dividende das elfte Jahr in Folge.
Der im Dow-Jones gelistete Konzern erwirtschaftete im zweiten Quartal 2023 (1. April 2023) einen Ertrag in Höhe von 24,16 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 25,01 Mrd. US-Dollar), wie ebenfalls am Donnerstag berichtet wurde. Der Umsatz lag bei 94,84 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 97,28 Mrd. US-Dollar). An der Wall Street legte die Aktie nach Bekanntgabe der Nachrichten nachbörslich rund 2,5 Prozent zu.
Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresbeginn 2023 mit 27,60 Prozent im Plus (Stand: 4. Mai 2023). Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 2,65 Bio. US-Dollar.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Apple 211,85 0,45%
close

Populäre Aktien