Intel reduziert die Dividende

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Intel Rg

Der amerikanische Halbleiterkonzern Intel Corp. (ISIN: US4581401001, NASDAQ: INTC) zahlt am 1. Juni 2023 eine Quartalsdividende in Höhe von 0,125 US-Dollar je Aktie an seine Aktionäre, wie am Mittwoch mitgeteilt wurde. Record date ist der 7. Mai 2023. Damit wird die Dividende im Vergleich zum Vorquartal (0,365 US-Dollar) um rund 66 Prozent reduziert.
Somit werden auf das Jahr hochgerechnet 0,50 US-Dollar an die Aktionäre ausgeschüttet. Die aktuelle Dividendenrendite liegt damit beim derzeitigen Börsenkurs von 26,06 US-Dollar (Stand: 21. Februar 2023) bei 1,92 Prozent. Seit dem Jahr 1992 wird eine Dividende an die Investoren ausbezahlt.
Intel kämpft aktuell mit vielen Problemen wie rückläufigen PC-Verkäufen und Wettbewerbern wie AMD und plant in diesem Jahr Kostenreduzierungen im Volumen von drei Mrd. US-Dollar.
Im vierten Quartal (31. Dezember) des Fiskaljahres 2022 betrug der Umsatz von Intel 14,04 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 20,53 Mrd. US-Dollar), wie bereits am 26. Januar 2023 berichtet wurde. Unter dem Strich stand ein Verlust von 661 Mio. US-Dollar nach einem Gewinn von 4,62 Mrd. US-Dollar im Vorjahr. Für das erste Quartal 2023 erwartet Intel einen Umsatz von 10,5 bis 11,5 Mrd. US-Dollar sowie einen Verlust je Aktie (GAAP) von rund -0,80 US-Dollar (non-GAAP: -0,15 US-Dollar), wie am Mittwoch weiter berichtet wurde.
Das Unternehmen aus Santa Clara in Kalifornien ist 1968 gegründet worden. Die Aktie ist im Dow-Jones-Index notiert und liegt seit Jahresanfang 2023 an der Wall Street mit 1,40 Prozent im Minus. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 114,22 Mrd. US-Dollar (Stand: 21. Februar 2023).
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Intel Rg 25,465 -0,24%
close

Populäre Aktien