Vonovia SE: Vonovia verhindert Störungen an Aufzügen durch digitales Fern-Monitoring

EQS

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Vonovia


EQS-Media / 31.08.2023 / 15:51 CET/CEST

Vonovia verhindert Störungen an Aufzügen durch digitales Fern-Monitoring

  • Das Wohnungsunternehmen hat ein Fern-Monitoring-System für seine rund 3.500 Personenaufzug-Anlagen installiert.
  • Digitale Sensorik-Box am Aufzug reduziert Ausfälle und erhöht so die Zufriedenheit der Mieterinnen und Mieter.
  • Vonovia übernimmt Dr. Schönberger GmbH und bietet System auch anderen Dienstleistern zur Nutzung an.
  • Kooperation mit Start-up Othermo hilft zur Reduktion der CO2-Emissionen und optimiert Heizungsanlagen

Bochum, 31.08.2023 – Als Teil der Digitalisierungsstrategie, die das Unternehmen für seine Gebäude konsequent vorantreibt, hat Vonovia alle Personenaufzüge im Bestand mit einer neuen Technik zum Fern-Monitoring ausgestattet. Mit der Übernahme der Dr. Schönberger GmbH durch Vonovia wird die innovative Servicelösung nicht nur für eigene Aufzüge angewendet, sondern zudem auch externen Interessenten angeboten.

Diagnostik durch digitale Informationen

Für die Mieterinnen und Mieter ist die Funktionsfähigkeit der Personenaufzüge von großer Bedeutung: Die neu installierte Technik wird dafür eingesetzt, Ausfälle präventiv zu vermeiden und den ungestörten Betrieb der Anlagen zu gewährleisten. Mit rund 5.000 Aufzugsanlagen im Bestand – dazu gehören neben den Personenaufzügen auch Lastenaufzüge, Fahrstühle für Menschen mit Behinderungen sowie Hebebühnen – ist das Wohnungsunternehmen der größte Betreiber von Aufzügen in Deutschland. Das komplette Kontingent seiner 3.500 Personenaufzüge hat das Unternehmen mit Vonovia Asset Observation (VAO), einer innovativen Technik zum Fern-Monitoring ausgestattet. Diese legen zusammen mehr als 300.000 Fahrten am Tag zurück.

Mittels der digitalen Sensorik-Boxen kann der Zustand der Aufzüge aus der Ferne beurteilt werden, dem Wartungsservice stehen alle relevanten Informationen auf einen Blick zur Verfügung. Die am Aufzug erfassten Daten werden in Echtzeit in eine Cloud übertragen und in einem Kennzahlen-Dashboard visualisiert. Diese Daten werden so ausgewertet, dass sowohl Trends über einen längeren Zeitraum als auch außergewöhnliche Zustände rechtzeitig erkannt werden.

Das VAO-System funktioniert herstellerunabhängig mit allen Arten und Baujahren von Aufzügen. So können auch andere Dienstleister mit VAO arbeiten. Die Dr. Schönberger GmbH etwa nutzt diese Digitallösung zur Fernüberwachung von Aufzügen seit der Übernahme durch Vonovia im Juni für die eigenen Services und ergänzt das Know-how von Vonovia rund um das Thema Aufzugsmanagement.

Vision des digitalen Gebäudes

Gestützt auf das Potenzial des Internets der Dinge (IoT) hat Vonovia eine Diagnose- und Monitoring-Plattform entwickelt, mit der Stillstandzeiten und technischer Zustand jederzeit und ortsunabhängig verfügbar sind. Das ermöglicht auch die präventive Wartung der Aufzüge. Die Anzahl potenzieller Störungen lässt sich durch das Monitoring drastisch reduzieren. Sollte es dennoch zu einem Ausfall kommen, wird die Reparatur noch schneller in die Wege geleitet.

Wilhelm Köhler, Leiter IoT bei Vonovia, erläutert die Möglichkeiten: „Wir entwickeln die Systeme und Sensoren von VAO selbst, und zwar an unsere Bedürfnisse angepasst. Nach der Installation in mehreren tausend Aufzügen können wir eine sehr positive Zwischenbilanz ziehen: Wir erhalten die Daten der Fahrstühle in Echtzeit, können präventiv aktiv werden und überdies präzise planen.“

Neben den Personenaufzug-Anlagen plant Vonovia, auch die weiteren Aufzüge sukzessive mit der Fern-Monitoring-Technik auszustatten. Das Entwicklungsteam, Teil der Vonovia Engineering in München, Bochum und Berlin ist, entwickelt die Plattform beständig weiter. So wird sie mittlerweile auch zum Fern-Monitoring und zur Optimierung von Heizungsanlagen eingesetzt.

15 Prozent Energie- und CO2-Einsparungen

Für den Einsatz an Zentralheizungen hat Vonovia gemeinsam mit dem Start-up Othermo eine digitale Lösung entwickelt, die Teil der klimaneutralen Sanierungsstrategie ist. Dieses Tool erkennt Heizungsausfälle in Echtzeit und unterstützt zudem bei der optimierten Einstellung der Anlagentechnik. So wird die Umwelt geschont und 15 Prozent Energie und CO2 können eingespart werden, wovon Mieterinnen und Mieter direkt profitieren.

Vonovia hat sich 2021 an der Othermo GmbH beteiligt, um die Vonovia-IoT-Strategie weiterzuführen. Der Aufbau von datengetriebenen Modellen zur Reduktion der CO2-Emissionen und Senkung der Ausfallzeiten bietet enormes Potenzial für mehr Effizienz und besseren Service.

 

Über Vonovia

Vonovia bietet rund einer Million Menschen in Deutschland ein Zuhause. Das Wohnungsunternehmen steht mitten in der Gesellschaft, deshalb haben die Aktivitäten von Vonovia niemals nur eine wirtschaftliche, sondern immer auch eine gesellschaftliche Perspektive. Vonovia beteiligt sich daran, Antworten auf die aktuellen Herausforderungen auf dem Wohnungsmarkt zu finden. Das Unternehmen setzt sich ein für mehr Klimaschutz, mehr altersgerechte Wohnungen und für ein gutes Zusammenleben in den Quartieren. In Kooperation mit sozialen Trägern und den Bezirken unterstützt Vonovia soziale und kulturelle Projekte, die das nachbarliche Gemeinschaftsleben bereichern. Zudem beteiligt sich Vonovia an der im Moment besonders wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe: dem Bau neuer Wohnungen.

Im Mittelpunkt des Handelns stehen die Kunden und ihre Bedürfnisse. Vor Ort kümmern sich Objektbetreuer und eigene Handwerker um die Anliegen der Mieter. Diese Kundennähe sichert einen schnellen und zuverlässigen Service. Zudem investiert Vonovia großzügig in die Instandhaltung der Gebäude und entwickelt wohnungsnahe Dienstleistungen für mehr Lebensqualität. Für Fragen im Zusammenhang mit Mietverträgen und Nebenkostenabrechnungen ist der zentrale Kundenservice über eine regionale Telefonnummer, per E-Mail, Fax, App oder postalisch erreichbar.

Vonovia beschäftigt rund 15.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vorstandsvorsitzender ist Rolf Buch.



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Vonovia SE
Schlagwort(e): Forschung/Technologie

31.08.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Vonovia SE
Universitätsstraße 133
44803 Bochum
Deutschland
Telefon: +49 234 314 1609
Fax: +49 234 314 2995
E-Mail: investorrelations@vonovia.de
Internet: www.vonovia.de
ISIN: DE000A1ML7J1
WKN: A1ML7J
Indizes: DAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1716349

 
Ende der Mitteilung EQS-Media

1716349  31.08.2023 CET/CEST

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Vonovia 26,54 0,04%
close

Populäre Aktien